Und noch ein Feiertag, den man zu feiern mag

marco · February 26, 2010 · Allgemein · 0 comments

Das laternen Festival steht vor der Tür.
Mit diesem Fest, wird quasi das neue Jahr besiegelt.
Zum Glück!
Den entgegen meinem Bericht vom letzten Sonntag, haben trotzdem noch einige Chinesen paar Feuerwerkskisten gefunden und diese, verteilt über die ganze Woche, mal um 11 Uhr nachts, mal um 1 Uhr morgens und als krönendes Highlight, heute um 3 Uhr morgens abgefeuert.
Direkt vor meinem Fenster!
Inmitten von Häuserblöcken, welche sich einmal mehr als gute Lärmverstärker herausgestellt haben!
Happy New Year, zum achhundertundsechsundfünfigsten Mal!!!
XIN NIAN KUAI LE!!!!!
Zwei Szenarien habe ich mir dazu vorgestellt. Ein alter Chinese, alleine (oft habe ich das so beobachtet), entdeckt sein Kind wieder in sich, schleicht sich in der Nacht aus dem Haus um die übrig gebliebenen Kisten zu zünden. Bravo Opa!
Anderes Szenario, der Verkäufer am Feuerwerksstand, wollte seine unverkauften Kisten nicht verfallen lassen und feuert sie zu guter Letzt selbst ab. Bravo Panda Fireworks!

Aber eben, laternen Festival, das werde ich nicht in Beijing zelebrieren. Sondern ganz wo anders. In einer anderen Stadt. Gerade liegt der LP vor mir aufgeschlagen und ich lese beschreibende Zeilen wie “Ein Schuss Adrenalin”, “diese Stadt erhöht den Puls”.
Multikulturell und international kommt sie daher. Sie liegt am Meer. Dort ist es warm. Bei pensionierten Piloten ist sie eine Legende und in unzähligen Filme spielt sie die Hauptrolle. Eine von Micky Mauses Residenzen liegt dort und viele Wahrsager warten, um einem die Zukunft zu propheizeien, die man hören möchte.

Yes dear, ich gehe 3 Tage nach Hong Kong!
Mal schauen, ob die dort auch noch so hartnäckig zum Feuerwerk greifen wie in Beijing. Und wenn nicht für die Luft, dann sicherlich für die Sinne.

Leave a Comment!

Your email address will not be published. Required fields are marked *