Momente

by marco· May 17, 2011· in Travel· 0 comments tags: 2wheelsblog, Momente, Nemeth, Osaka, Yangshuo
Irgendwo habe ich einmal gelesen, das Leben werde in Momenten gemessen. Irgendwie stimme ich mit dem überein. Sie sind selten. Sie können nicht voraus gesagt werden, und auch nicht wiederhergestellt. Auch schwierig zu definieren ist es, wie sie ausgelöst werden. Aber wenn ich solch einen Moment erlebe, weiss ich es immer sofort. BÄM!!! In den letzten zwei Wochen, hatte ich gleich mehrere solcher Momente. Der erste war in Japan. Es war im Swissotel, gerade beim Zimmer beziehen. Das Zimmer war in einer der oberen Etagen und vor mir erstreckte sich Osaka. Die Luft war klar, die Sicht unendlich weit und die Stimmung perfekt. BÄM!!! Meine Reise führte ja dann in den Süden Chinas. Wie geschildert, spielte das Wetter nicht ganz mit. Trotzdem konnten wir uns vom Fluss von Guilin nach Yangshuo treiben lassen. Obwohl das Bambusboot aus Plastik war und es immer wieder in Strömen regnete, war die Flussfahrt gemütlich. Wir gleiteten in die Landschaft der Hügel über. Diese schiessen willkürlich zum Boden heraus, wie Finger von einem Riesen der versucht aus der Erde zu kommen. Und trotz einer Armada von Booten und etlichen Paaren, die an der steinigen Bucht ihre Hochzeitsfotos schossen, war es eindrücklich durch diese Hügelformationen zu […]
Read More

Turbulenzen

by marco· May 11, 2011· in Travel· 1 comments tags: china, Osaka, Traveller
In letzter Zeit sitze ich des Öfteren in diesen Maschinen. Lange Zeit wurde ich von gröberen Turbulenzen verschont. Bis jetzt. Die Maschine der Air China rüttlete bereits Richtung Osaka ganz verdächtig, was irgendwie meine Stimmung etwas wiederspiegelte. Ja, ich war mal wieder in Japan. Durfte erneut die kulinarischen Hochgenüsse von Teppanyaki bis Miso voll durchleben, durch Kyoto flanieren, Spider-Man zusammen mit dem weissen Hai und dem T-Rex in den Universal Studios meine besten Grüsse ausrichten und eben, in den schönen Parks am frischen Holz der Bäume riechen. Die Gründe für meine übergrosse Leidenschaft für dieses Land liegen also auf der Hand. Und gehen natürlich noch darüber hinaus, was jedoch dann in einem anderen Blog erzählt werden soll. Jedenfalls, ganz Gefühlsgetreu, wurde ich beim Rückflug nach Peking von einer etwas gar groben Turbulenz-Stufe heimgesucht. Der Blick nach draussen zeigte nur eine weisse Umgebung, wo doch sonst das ewige Blau zu sehen sein sollte. Es war als hätte ich nach dem Besuch in den Universal Studios eine Freikarte für die noch unfertige Achterbahn erhalten. Es rüttelte am Flieger, als hätte ihn King Kong gerade als Spielzeug entdeckt. Die furchtlosen Kinder jauchzten, die ängstlichen Erwachsenen biberten. Natürlich verlief alles glatt und die Landung […]
Read More
Wenn man im Moment ein japanisches Restaurant in Peking betritt, findet man oft ein halb leeres Lokal vor. Die Angst hier ist riesig vor kontaminiertem Fisch. Diese Umstände, aufkumuliert durch Stimmung und Lust, sorgten dafür, dass ich letztes Wochenende den besten Fisch gegessen haben eh und je. Und, um dem ganzen noch die Geräte zu ziehen, das ganze geschehen in Japan. Genau genommen, Osaka. Die Bude war klassisch japanisch mit dem langen Tresen aus Holz, mit der Vitrine voll von rohem Fisch und dahinter die Meister, welche ihn zubereiten. Bestellt man Salmon wird dieser grosszügig geschnitten, mit dem Reis präpariert, einem über den Tresen und direkt vor das Maul gelegt. Der Fisch so frisch und zart, dass er wie ein Stück Milchschokolade auf der Zunge zergeht. Und am Abend vorher, gab es noch diese Delikatesse hier. Das gute Stück hüpfte quasi direkt vom Meer auf den Teller und musste somit auch noch wie ein Knobelspiel auseinander genommen werden. Dass erst anfangs Jahr wieder zwei Gäste daran glauben mussten, liess uns nicht davor zurückschrecken, doch einmal den Kugelfisch zu probieren. Diese Zeilen beweisen, dass der Koch über eine berechtigte Lizenz verfügte, diesen zu zubereiten. Dies alles ein wenig symbolisch dafür, dass […]
Read More

Erschütternd

by marco· March 13, 2011· in Allgemein· 1 comments tags: Erdbeben, Japan, Osaka, Reisen
Um es vorne weg zu nehmen, nein, wir haben das Erdbeben hier in Beijing nicht gespürt. Was wir jedoch jetzt spüren, ist die gespannte und Besorgnis erweckende Situation in Japan. Am Freitag erhielt ich eine Nachricht aus Japan “we had earthquake…”. Das ist an und für sich nichts spezielles in diesem Land, welches auf sehr belebten Boden lebt. Schon nur daher war die Meldung beunruhigend, denn wäre es ein Routine Erdbeben gewesen, so wie zum Beispiel jenes am Mittwoch davor, hätte es keinen Grund gegeben, mir dies überhaupt mitzuteilen. Die Japaner sagen ja, dass es ca. alle hundert Jahre ein enormes Erdbeben gibt. Das Erdbeben von letzten Freitag war so gesehen überfällig und wurde erwartet. Alles was jeweils bleibt ist, zu hoffen, dass die Sache einigermassen glimpflich verläuft. So makaber es auch klingen mag, war bei diesem Jahrhundertbeben auch Glück im Spiel. Nicht auszudenken wäre das Ausmass der Katastrophe gewesen, wenn das Epizentrum 400 Kilometer weiter westlich, mitten in Tokio, gelegen hätte. Leider kommen jedoch jetzt noch ganz andere verheerende Faktoren dazu. Auch von unserer Botschaft hier in Beijing wurden deshalb die Krisenspezialisten entsandt, um unsere Kollegen vor Ort in Japan zu unterstützen. Zufall oder nicht, meine zwei nächsten geplanten […]
Read More