Es ist endlich soweit. Der Film zum Blog “Auf steile Art fantastisch” feiert Premiere. Die Kritiker meinen, er unterscheide sich markant zu seinem Vorgänger “Passioniert und scharf zur Schlange”. Der rasante Schnitt und die rhythmische Musik verliehen einen gänzlich anderen Touch. Die teils schwindelerregenden Kameraeinstellungen und wilden Kamerafahrten seien adrenalintreibend wie ein Achterbahnerlebniss. Von verträumter Romanze zu schonungsloser Action also. Obs gefällt ist natürlich wiederum Geschmacksache. Aber bitte, macht euch doch selbst ein bewegtes Bild:
Read More
Wir sind an einem fantastischen Ort. Avatar, der Film, kennsch? Wir sind genau da, wo sie im Film auf ihren Flugesel zwischen den Pinnacles umher kurven. Die Inspiration zu jener Szene hat James Cameron in China erlangt, auf dem gelben berg, dem Huangshan. Und hier haben wir angefangen, zu glauben. Simon ist zu Besuch. In Shanghai empfangen und gebührend Willkommen geheissen, sind wir fürs Osterwochenende in die Berge verschwunden. Der Flieger bringt uns vorerst nach Tunxi. Süsses dörfchen am Fluss. Wo andere ihr Wahrzeichen nur beleuchten, haben sie hier auf dem Stadtturm gleich einen Laser montiert. Es flitzen im Sekundentakt hellgrüne Strahlen über den Tunxiner Nachthimmel und sorgen für ein modernes Spektakel. Modern trifft klassisch durch die Mitte der Stadt, wo sich die “Lao Jie”, eine alte Strasse zieht. Die kann sich sehen lassen. Für einmal haben sie hier nicht übertrieben mit Kitsch und die Strasse idylisch im alten Stil erhalten. Da zeichnet der Opa seine Zeichen, das Kind spielt mit dem Hund bis der knurrt und die Mama mantscht den Chili zu Mus. Die Gassen sind von charmanten Beizen geziert und die Leute lauschen dem Strassenmusikanten auf dem Platz. Ein unterschätzter Transit auf dem Weg zum Huangshan. In aller […]
Read More