Die Zeit rast weiter wie in der Achterbahn. Alle Osternester wurden gefunden und wir befinden uns mitten im nächsten langen Wochenende. Zum Ostermontag gab es für uns übrigens wirklich noch eine Achterbahn. Wir statteten dem chinesischen Pendant zum Disneyland, dem „Happy Valley“ einen Besuch ab. Bereits beim ersten Schritt in den Park merkt man, dass dies ein Abklatsch der Disneyversion sein sollte. Unterteilt in diverse Länder, nur anstelle von Cowboys sind es Araber, und statt Mäuse sind es Ameisen, die in Kostümen herumhüpfen. Auf der ersten Blick, wie so vieles in China, glänzt und glitzert alles herrlich schön. Schaut man ein wenig genauer hin, erkennt man schnell, dass der Schein etwas trügt. Die Musik wird vom Angestellten, der etwas gar halbherzig kontrolliert, ob der eigene Gürtel nun wirklich festsitzt oder nicht, per Ipod eingespiesen. Teilweise auch schwer zu beurteilen, ob nun der Rost an den Wänden dekorativer Natur sein sollte, oder halt eben auf die Ungepflegtheit des ganzen zurück zu führen ist. Daran änderten auch die Namen, welche allesamt was mit „Extreme“, oder „Highspeed“ in sich hatten, nichts. Demnach wurde auch die Geisterbahn, oder besser gesagt, der Geisterspaziergang angekündigt. Was wir jedoch dort vorfanden, wäre wirklich den Machern von “Nackte […]
Read More