Puma, COME ON!

marco · April 16, 2010 · Allgemein · 1 comments

Die Chinesen sind Sprachspezialisten.
Langsam aber sicher bin ich richtig angetan davon.
So kompliziert es jeweils klingen mag, irgendwie steckt Logik dahinter.
Zum Beispiel das Verb “wandern”, welches sich aus “erklettern” und “Berg” zusammensetzt: pá shan.
Oder “telefonieren”, bestehend aus “werfen”, “elektronisch” und “Wort”: da dian hua!
Wie stehts mit “Kino”? “elektronisch” und “Bild”: dian ying
Dann doch lieber “Disco”! “Nacht” und “Shop”: ye dian
Und an der WM heisst dann wieder, Schweizer Nati “GEBT GAS!”, “hinzufügen”, “Öl”: JIA YOU!!!

Kommt es zu Wörtern mit globalem Bekanntheitsgrad, die irgendwie ähnlich klingend ins chinesische übernommen werden sollten, übertreffen sie sich selber.
Hier ein Auszug:

Sandwich / sān míng zhì
Subway / sài bǎi wèi (bedeuted ungefähr “besser als hundert Geschmäcker”)
McDonalds / mài d­āng láo
Coca Cola / kě kǒu kě lè (heisst in etwa übersetzt “guter Geschmack”)
Chocolate / qiǎo kè lì
Hamburger / hàn bǎo
Salat / shā lā
Mango / máng guǒ
Litschi / lì zhī
Rolex / lāo lì shì
(Mercedes) Benz / Bēn chī (heisst passenderweise “läuft schnell”)

und mein Liebling:
Pizza / pī sà


Aus dem Bild schliesse ich nun, dass dies kein Schreibfehler, oder gar, Gott behüte uns, eine Fälschung ist, sondern “Puma” verchineschisiert schlicht “Pamu” heissen könnte.

Also, wirf mir mal ein elektronisches Wort zu, wenn du mit mir den Berg erklettern möchtest, und sonst schauen wir mal wieder ein elektronisches Bild zusammen , oder treffen uns später im Nachtshop!
PAMU, FÜG MAL ÖL HINZU!!!

1 Comments:
  1. Im Falle der "Litschi" haben wir Westen ja auch unsere Sprach-Kreativität frei walten lassen 🙂

    xjoggr · June 15, 2010

Leave a Comment!

Your email address will not be published. Required fields are marked *