Mit viel Öko zu PS

marco · March 19, 2013 · Chineese Culture, Travel · 0 comments

Eins können die Chinesen saugut: den Spagat.
Mal wieder vorgeführt haben sie uns das in Moganshan.

Genau, Moganshan. Klingelt da was? Wir waren schon zweimal da, das klingelt. Und aus zwei wurden drei.
Es hat sich halt gerade so praktisch ergeben. Und es war noch Rabatt. Und es ist nahe. Und Wochenende. Und, und, und.

Und wenn wir schon da sind, warum nicht in eine Villa bei Hanglage. Das Wetter hat zwar diesmal nicht ganz auf die Stimmung mit eingestimmt, doch bei wolkenverhangenen Bambuswäldern in der Badewanne zu dümpeln, ist auch nicht gerade ohne Badehose.

Aber wo machen sie ihn den nun, den Spagat?
Den machen sie gleich neben den Pferdeställen. Da wo Sarah elegant auf Pixie durch die Prärie zieht, ihre Galoppübungen vorführt, und die Nichtreiter daneben Speed-minton spielen können.

Moganshan Pferde

Hier gilt zu erwähnen, dass sich das sogenannte “naked stables resort” selbst als öko bezeichnet. Ein prämiertes Eco-resort also. Da werden Erneuerbare Energien eingesetzt, um Wasser zu heizen, Biogas, um zu kochen und Pet-Flaschen, um zu recyclen. So sagen sie es.
Alles im Namen der Natur und aus Liebe zu den Pferden.

Jetzt kommt der Spagat, und zwar von den Pferden zu Pferdestärken.
Neben dem Ponyhof nämlich findet sich gleich ein “Playpark” für…
Achtung festhalten,
oder besser noch ANSCHNALLEN…
für Land Rover!

Moganshan Playpark

In unserem heiss geliebten Moganshan kann man nun also auch in den Genuss und Fahrersitz kommen von “The Land Rover Experience”. Und damit treffen sie ins Schwarze und somit in die Herzen der Chinesen. Die stehen in den neusten und poliertesten Land Rover schlange, um eine Runde im Playpark zu drehen.
Eine TV Station ist das Ereignis am filmen.
Kinder und Grossmutter dürfen auf dem extra für den Playpark errichteten Podium, Mama und Papa dabei zusehen, wie sie mit ihrem Wagen durchs Wasser preschen.
Ein Schauspiel für gross und klein.
Zugegeben, was diese Autos draufhaben ist tatsächlich beeindruckend. Der Renauld Clio meiner Eltern hätte da Purzelbäume geschlagen und wäre dreimal ertrunken.

Nicht das ich der Super-Öko-Typ wäre, mich hat auch das Flugzeug nach Shanghai gebracht. Aber ich schreib mir wenigstens nicht gross auf die Stirn, Mr. Eco zu sein. Und vom Spagat von Öko zu PS ist die Zerrung garantiert.
Wir haben uns nicht Irre führen lassen und haben unsere Hintern entweder aufs Fahrrad, oder aufs Pferd geschwungen. Dabei entdeckten wir Seen und viel Bambus.

Bamboo

Orte die auch der protzige Land Rover nicht erreichen kann.
Die Frage ist nur für wie lange, denn seine Ausdehnungsübungen macht er jeden Tag.

Leave a Comment!

Your email address will not be published. Required fields are marked *