I got hooked!

marco · August 15, 2010 · Allgemein · 1 comments

Shit!
Ihr habt es vergessen!
Ich habe es vergessen!
Wir alle haben es vergessen!
Verdammte Sch*****!!!

Nein, nicht so schlimm. Gibt schlimmeres. Sehr sehr ziemlich sicher viel Schlimmeres.
Aber eben, mein 1 jähriges Jubiläum ist durch. Am 3. August war es soweit. Ich weiss nicht einmal mehr was für ein Tag das war, so wichtig war es mir.
Aber gestern wurde mir die ganze Sache irgendwie bewusst. Denn gestern habe ich einen richtigen Traveller kennengelernt. Und wir haben ein wenig philosophiert. Momentan eignet es sich hier ausserordentlich zum philosophieren. Zu heiss für grossartige Sprünge, genau richtig zum still sitzen.
Er, ein Bergsteiger der üblen Sorte, schon Jahre unterwegs, schreibt zwischendurch mal Artikel für Magazine, macht Fotos, sucht Sponsoren und zieht weiter.
Aber Asien hat es ihm angetan. Schon Jahre lebt er hier.
Dann die Frage an mich, wie lange ich schon hier sei. Da fiel der Räppeler im Kopf. “Ein Jahr… Ah ja, genau ein Jahr, HA!”
Ob ich die Schweiz vermisse, fragte er mich.
Und da stolperte die Nadel in meinem Kopf kurz über den Plattenrand.
Hier möchte ich nun meinen Gedankengang in dieser etwas längeren Gesprächspause wiederlegen.
Ich war versucht zu antworten “Nein, eigentlich nicht!” und ich glaube ich habe auch so angefangen um Zeit zu gewinnen. Aber die Antwort wäre so blutt zu brutal gewesen und ich hätte sofort ein schlechtes Gewissen, der Schweiz, so wie meiner geliebten Familie und den besten Freunden gegenüber.
ABER!!! Ich glaube ich habe darauf genau den richtigen Satz zusammen gestagelt, der eigentlich all das auf den richtigen Punkt bringt, und der funktioniert leider irgendwie nur auf English:
At the moment, I wouldn’t wanna be anywhere else but here!
Dieser Satz fasst so ziemlich mein ganzes letztes Jahr zusammen und bringt die Gefühle auf den Punkt und sollte, so meine ich, niemanden verletzen.
Er meinte darauf “Congratulations my friend, so you got hooked!”
Seiner Meinung nach sei man nach einem Jahr über dem Berg, da habe man die härteste Zeit ausgestanden, das Zuhause schon mal so richtig vermisst und wenn man diese Zeit durch hat und es einem gut geht, dann geht man höchstwahrscheinlich nicht mehr zurück.
Dies seine Meinung.

Das gab mir zu denken.
So sehr, dass ich es gerne mit etwas heruntergeschüttet hätte. Leider wurden wir dann nach Hause geschickt. Der Blick auf die Uhr sorgte für Verwirrung, da es erst 1 Uhr morgens war. Aber heute ist “National mourning day”. Eine Schlammlawine hat über 1000 Menschen unter sich begraben in der Gansu Provinz, deshalb sind heute alle Fernsehsender abgeschaltet, alle Bars geschlossen, in Gedenken an die Opfer.
Ein sehr tragisches Geschehnis, dass eine Gedenkzeit verdient.
Und doch hange ich momentan nur an einem Hirngespinst:
I got hooked!
Das gibt mir wirklich zu denken…

1 Comments:
  1. Ich sage es ja mein Freund, pass auf, pass auf…

    S. aus U. · August 16, 2010

Leave a Comment!

Your email address will not be published. Required fields are marked *