Der Mann in rot

marco · December 11, 2009 · Allgemein · 1 comments

Gestern war es soweit.

Gestern hat die Weihnachtsflut definitiv auch die schweizer Botschaft erreicht.
Die sogenannte “Christmas Reception 2009” wurde ausgetragen.

Fast ausnahmslos war die ganze Botschaft, samt Anhang und Nachfahren, vertreten, soviele Leute wie kaum je zuvor, die Botschaftsresidenz war einmal mehr bis zur beinahe Überspannung der Nähten randvoll.

Eine Show mit diversen Artisten stand auf dem Programm, das meiste davon Zauberer, welche Tische schweben liessen und ihre Gesichtsmasken so schnell verändern konnten, dass selbst Hudini sein Zaubertrickkasten zusammengepackt hätte.
Und dann kam er…
Gerade als die Show sich dem Ende zuneigte hörte man seine Glocke läuten und da er solch einen weiten Weg vom hohen Norden bis nach Beijing zurück gelegt hatte wart ihm und seinem Diener gewährt die Botschaftsresidenz zu betreten.

Schweren Schrittes machte er sich auf zur Mitte des Geschehens und setzte sich dort gebrächlich hin.
Seine Stimme liess in jünger scheinen als er war, doch an seinem gemächlichen Sprachgang erkannte man seine über viele Jahre angeeignete Weisheit.

So packte er sein schweres, rotes Buch aus und begann die Kinder, für welche er diesen beschwerlichen Weg in erster Linie zurückgelegt hatte, zu sich zu zitieren.
Die meisten wurden nur getadelt und durften sich mit einem Geschenk aus dem Staub machen, und doch wusste er bei einigen der Sprösslinge auch etwas zu sagen, wo man sich bis jetzt nicht erklären kann, wie er zu solch geheimen Informationen kommen konnte.
Seine Augen scheinen überall zu sein.


Und so verschwand er genau so geheimnisvoll wie er gekommen war, machte sich wieder auf seine langen Weg wohin auch immer.
Wer weiss, ob er die Botschaft nächstes Jahr wieder beehrt?

Allerdings kursieren bereits die ersten Gerüchte, dass es sich bei dieser ganzen Samichlaus-Geschichte um einen riesen Beschiss handelt!

Gewisse “Insider”, welche nicht mit Namen erwähnt werden möchten, glauben beobachtet zu haben, wie sich der System Administrator der Botschaft kurz vor dem Auftritt des “Samichlaus” ein paar Gläser Weisswein reingeschüttet hat und dann plötzlich, TROTZDEM die Show noch in vollem Gange war, verschwand.

Obwohl diese “Beobachter” dies nicht mit hunderprozentiger Sicherheit bestätigen können, glauben sie aber den System Administrator während des ganzen Auftritts des “Samichlauses” nicht im Publikum erblickt zu haben, dieser tauchte erst kurz nach der Darbietung “des Mannes in rot” wieder unter Menge (erneut mit einem Glass Weisswein) auf und wurde vorallem am Dessertbuffet auffällig, wie er sich sein kleines Teller randvoll mit Schoggimouse füllte.

AUCH glaubt einer unserer Korrespondenten vor Ort mitbekommen zu haben, wie der Botschafter zu diesem System Administrator hinging und ihm den sehr verdächtigen Satz zuflüsterte: “Donc, on peut déjà vous fixer pour l’année prochaine?”, welches der SA dezent mit einem leichten Kopfnicken goutierte.

Noch sind keine Fakten auf dem Tisch, aber wir bleiben dran, damit wir diesen Schwindel mit handfesten Beweisen auf dem Silbertablett servieren können.
1 Comments:
  1. Mama, wieso hat der Samichlous rote Haare auf den Händen?

    Löni · December 11, 2009

Leave a Comment!

Your email address will not be published. Required fields are marked *