Avatar fertig!

marco · January 22, 2010 · Allgemein · 2 comments

Eines der grössten Kinoereignisse des letzten Jahrzehnts, der Film Avatar, wird kurz vor dem Rekordbruch der asiatischen Filmerfolgsgeschichte, von der Leinwand Chinas verbannt.
Wie brutal ist denn das!?

Gut vor einer Woche machte sich eine Gruppe Botschaftsangestellter auf den Weg zum Imax in Beijing. Wir wollten DEN Film der im Moment die Kinowelt beherrscht, auf DER grössten Leinwand Asiens begutachten.
Sollte ein nicht all zu leichtes Unterfangen werden, denn hier herrscht eine regelrechte Avatar-Manie. Die Leute stehen morgens um 4, bei eiskristallisierender Kälte, Schlange, um sich ein begehrtes Ticket sicher zu können im warmen Kinosaal.
Ja, es geht quasi um Leben oder Tod, denn nach einer gewissen Zeit, müssen die Anstehenden einfach in den Saal kommen, oder sie erliegen der Kälte. Und das läuft schon über Wochen so.
Also mussten die diplomatischen Beziehungen mobilisiert werden, damit uns, aber nur gegen Vorweis eines Dokumentes mit Botschaftsstempel, welches belegt, dass wir allesamt ganz wichtige Schweizer sind, Einlass gewährt wurde.
Ja, wir haben ein wenig beschissen. Ja, ja, wir waren genau diese VIPs, die just vor Beginn noch hineinspazieren, da auf die besten Plätze in der Mitte.
Wie ungönnhaft!
Trotzdem, es ist geschehen, und es war gut.
Die überdimensional grosse 3D-Brille gesetzt, der Film in 160 Minuten wie im Nu vorbei, und fertig!
Und zwar ganz!
Der Film läuft seit ein paar Tagen nicht mehr!

Offizielle Begründung für dieses schnelle Verschwinden des Films der in nur 8 Tagen 300 Millionen Yuan (ca. 30 Millionen Euro) eingespielt hat ist:
Zu starke Konkurrenz gegenüber den einheimischen Filmen.

Das mag ein “Mit”-Grund sein, allerdings spekuliert man darauf, dass die Regierung den Film verabschiedet hat, weil der Film auf Zwangsumsiedlung schliessen lässt und somit beim chinesischen Volk Gewalt auslösen könnte.
Gar nicht so abwegig. Rund 500 Meter von der CH-Botschaft entfernt, standen vor 2 Jahren noch Hutongs. Dann kam die Walze “Olympia”, machte alles platt, wer nicht weichen wollte, wurde unsanft dazu gezwungen.
Noch heute gibt es mit den Immobilienunternehmen genau so wenig zu diskutieren wie damals.
Im Film stossen die geldhungrigen Amerikaner, welche auch nicht mit sich diskutieren lassen, dann eben auf Widerstand.

Ab morgen läuft in den Kinos, die Avatar gezeigt haben, ein Film über Konfuzius an.
Der philosophische Geist Chinas soll damit wieder geweckt werden.

Noch ein, zwei weitere solche Aktionen Chinas und ich taufe meinen Blog um auf:
Konfuzius blocks World!

2 Comments:
  1. LLääuufftt ddiieesseerr KKoonnffuuzziiuuss FFiillmm aauucchh iinn 33DD?

    (3D-Effekt funktioniert auf dem heimischen Bildschrim leider eher schlecht)

    Löni · January 24, 2010
  2. [devils_advocat]Alleweil lieber Konfuzius als Avatar[/devils_advocat]

    JoG · January 31, 2010

Leave a Comment!

Your email address will not be published. Required fields are marked *